PDF Imprimir E-mail

UIB DELEGATES VISIT THE EXHIBITION "NUTRITION - SOURCE OF LIFE" AT GRANADA SCIENCE PARK

  

 

13. September 2013

Die Stadt Granada in Südspanien empfing die Delegierten von UIB und UIPCG (Internationale Union der Konditoren) mit angenehm warmen Temperaturen, aber auch einem heftigen Regenschauer auf dem Weg zum Wissenschaftspark Granadas.

Am Vortag der Sitzungen des UIB/UIPCG-Kongresses stand ein Besuch des Granadinischen "Parque de las Ciencias" auf dem Programm, der eine Wanderausstellung zum Thema "Ernährung - Quelle des Lebens" führt, die ausschliesslich der Welt der Ernährung und der Lebensmittel gewidmet ist. Die Besucher sahen ein einführendes Video, eine Reise durch die Geschichte, die vier Gesichter der Gesundheit, den Lebensmittelmarkt, die Pyramiden-Plaza und Informationen zu Themen wie Richtig essen, Gesunder Lifestyle, Niemals-nichts und Setzen wir uns an den Tisch. In der zweiten Etage der Ausstellung fanden die Besucher die praktischen Workshops: eine komplette Backstube, eine pädagogische Werkstatt, einen Workshop der Sinne und Räumlichkeiten für audiovisuelle Projektionen und Bildschirme, an denen man noch mehr zu den einzelnen Themen erfahren konnte. Den interesantesten und unterhaltsamsten Moment erlebten die Profis sicherlich im Bäckerei-Workshop, der mit Backofen und allen notwendigen Utensilien einer Backstube ausgestattet war und in der ein Bäckermeister der granadinischen Bäckereischule während des Besuchs Brot backte. Viele Delegierten zeigten grosses Interesse an seiner Arbeit mit dem Teig und den wichtigsten Zutaten des Brotes.

Als ausserordentlicher Führer durch die Ausstellung agierte Prof. Dr. Ángel Gil, der Präsident des ICN'2013, der als Professor an der Universität von Granada arbeitet und ausserdem Vorsitzender des spanischen Brotkommittees ist. Er führte die Delegierten von UIB und UIPCG durch die beiden Stockwerke der Ausstellung und erläuterte viele Details über die weitreichenden Aspekte, die sie abdeckt.

Die Ausstellung "Ernährung - Quelle des Lebens" bleibt aber nicht in Granada - sie wird in den kommenden Jahren in verschiedenen Ländern der Welt zu sehen sein und dann, in vier Jahren, wieder zum nächsten "Internationalen Ernährungskongress" stossen, der 2017 in Sydney, Australien, stattfindet.